1973 wurde ich in Heidelberg geboren. In Schwetzingen bin ich aufgewachsen und zur Schule gegangen. Und hier lebe ich heute mit meiner Familie. Meine Ehefrau, Cindy Baumann, stammt ebenfalls aus der Kurpfalz: aus Brühl.

Seit meinem Zivildienst engagiere ich mich im Natur- und Umweltschutz. Ich möchte, dass zukünftige Generationen einen lebenswerten Planeten erben. Das treibt mich an. Das Studium in Marburg und Regensburg war so ausgerichtet, mein ehrenamtliches Engagement und auch meine beruflichen Tätigkeiten. Für mich Beruf ist mehr als nur ein Beruf. Darum bin seit 2001 Mitglied auch bei den Grünen. Dass ich seit 2016 als Mitglied meiner Landesregierung politisch gestalten darf, ist großartig.

Beruf und Berufung

Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Seit dem 12. Mai 2021 bin ich wieder Staatssekretär im Umweltministerium. Das war ich bereits Mai 2016 bis Februar 2020 war ich Staatssekretär im baden-württembergischen Umweltministerium. Als grün-geführtes Bundesland zeigen wir: Vorbildlicher und ambitionierter Natur- und Umweltschutz funktioniert! Wir zeigen im Land, dass und wie Ökologie, Ökonomie und Soziales in Einklang gebracht werden können.

Mehr Infos unter https://um.baden-wuerttemberg.de/de/startseite/

Bevollmächtigter des Landes beim Bund und Staatssekretär im Staatsministerium Baden-Württemberg

Am 1. Februar 2020 wurde ich von Ministerpräsident Winfried Kretschmann zum Staatssekretär des Staatsministeriums und zum Bevollmächtigen unser Landes beim Bund berufen. Was macht man als „Bevollmächtigter“? Ich war Statthalter von Ministerpräsident Kretschmann auf der Berliner Bühne. Ich vertrete unser Land gegenüber der Bundesregierung und bin als Chef der Landesvertretung Baden-Württemberg. Das ist unsere „Botschaft“ in Berlin. Mit meinem Wechsel ins Umweltministerium endet diese Aufgabe.

Mehr Infos unter https://stm.baden-wuerttemberg.de/de/vertretung-beim-bund/

Landesvorsitzender des NABU Baden-Württemberg

2007 wurde ich zum hauptamtlichen NABU-Landesvorsitzenden gewählt, dem mitgliederstärkste Naturschutzverband in Baden-Württemberg. Zuvor war ich viele Jahre ehrenamtlich beim NABU aktiv, auch im NABU-Landesvorstand. In meinen rund neun Jahren als baden-württembergischer NABU-Chef wuchs die Mitgliederzahl auf über 80.000 Mitglieder. Ich durfte ich mit dafür sorgen, dass beispielsweise der Nationalpark Schwarzwald eingerichtet und das Naturschutzgesetz Baden-Württemberg endlich verbessert wurde.

Mehr Infos zum NABU hier: www.NABU-BW.de

Institut für Agrarökologie und Biodiversität (ifab) Mannheim
Stellvertretender Leiter

Von 2005 bis 2007 war ich wissenschaftlicher Mitarbeiter bzw. stellvertretender Leiter des Instituts für Agrarökologie und Biodiversität (ifab) Mannheim. Das Ifab Mannheim entwickelt und erprobt Konzepte, wie Landwirtschaft und Naturschutz Hand in Hand gehen können.

Mehr Infos zum ifab Mannheim: http://www.ifab-mannheim.de/

Schule, Studium, Forschung und Lehre

Ich bin in Schwetzingen zur Schule gegangen: in die Nordstadt-Grundschule und aufs Hebel-Gymasium (Abitur 1993). Vor und während meines Studiums habe ich diverse Praktika gemacht.

Studium an der Philipps-Universität Marburg

An der Universität Marburg habe ich Vollzeit-Studiengänge parallel absolviert: Biologie und Jura. Klar, das war vermessen, aber nützlich. Das Bio-Studium habe ich als einer der Jahrgangsbesten bestanden. Schwerpunkte waren die Hauptfächer Wissenschaftlicher Naturschutz, Ökologie und Botanik.

Im zweiten Studium, den Rechtswissenschaften, habe ich zwar viele Kurse erfolgreich abgeschlossen, ich habe das Studium aber nicht zu Ende geführt. Ich habe sehr viel gelernt, was mir bis heute sehr hilfreich ist.

Promotionsstudium an der Universität Regensburg

Prof. Dr. Peter Poschlod bin ich von Marburg nach Regensburg gefolgt. Als Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) wurde ich an der Universität Regensburg promoviert. Was war das Ergebnis meiner dortigen Forschungen? Weil die Wacholderheiden der Fränkischen und Schwäbischen Alb seit der Bronzezeit durchgehend mit Schafen, Rindern und Ziegen beweidet wurden, gehören diese Landschaften zu den schönsten, artenreichsten und wertvollsten Kulturlandschaften Europas. Bahnbrechendes (echt!) Ergebnis: Mit einem Alter von mehr als viertausend Jahren gehören viele Wacholderheiden Süddeutschlands zum Weltkulturerbe der Menschheit.

Lehrbeauftragter

Ganz ohne Wissenschaft geht´s auch heute nicht: Seit vielen Jahren bin ich Lehrbeauftragter der Hochschule für Forstwissenschaften in Rottenburg. Angehenden Förstern und Wasserwirtschaftlern bringe ich die Grundlagen des Naturschutzes bei.

Ehrenamtliches Engagement beim NABU & Zivildienst

Zivildienst beim NABU

Zivildienst habe ich am Niederrhein absolviert (1993-94): bei der NABU-Naturschutzstation Kranenburg. Diese 15 Monate haben mich geprägt. Neben naturkundlichen Bestandserhebungen, unzähligen Exkursionen für Erwachsene und Kinder, die ich geleitet habe, habe ich gelernt, wie ich Natur bewahren und Menschen für den Umweltgedanken gewinnen konnte. Und das musste ich in meiner Heimat umsetzen.

NABU-Gruppe Schwetzingen

Mit Mitstreiterinnen und Mitstreitern gründete ich im März 1995 die NABU-Gruppe Schwetzingen, deren Vorsitzender ich bis 2007 war. In dieser Zeit habe ich mich mit ganzer Kraft im Natur- und Umweltschutz in Brühl, Ketsch, Oftersheim, Plankstadt und Schwetzingen engagiert und die NABU-Gruppe aufgebaut. Auf viele Erfolge im NABU Schwetzingen können wir stolz sein.

Mehr Infos unter www.NABU-Schwetzingen.de

NABU-Bezirksverband Rhein-Neckar-Odenwald

Im März 1995 wurde der NABU-Kreisverband Rhein-Neckar gegründet (heute Teil des NABU-Bezirksverbands Rhein-Neckar-Odenwald), dessen Gründungsvorsitzender ich war. Viele Wahlperioden war ich Vorsitzender oder stellvertretender Vorsitzender des NABU-Bezirksverbands. Das war durchaus eine Herausforderung: Bereits vor dem Studium war ich Vorgesetzter von hauptamtlichen Mitarbeitern im NABU.

Mehr Infos unter www.NABU-rno.de

Mitgliedschaften in Vereinen

  • Deutscher Jugendherbergswerk DJH e.V.
  • Freundeskreis des Hebel-Gymnasiums Schwetzingen e.V.
  • NABU – Naturschutzbund Deutschland e.V.
  • Naturfreunde Deutschland e.V.
  • Schwäbischer Albverein e.V.
  • Tierschutzverein Schwetzingen e.V
  • Sängerbund Schwetzingen e.V.